Wechselunterricht ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern,

mit Freude können wir Ihnen mitteilen, dass wir ab Montag, 19.04.21 in den Wechselunterricht zurückkehren werden.

NRW-Schulministerin Frau Yvonne Gebauer hat dazu u.a. mitgeteilt:

  • In Kreisen mit einer Inzidenz unter 200 gilt an allen Schulen ab Montag wieder Wechsel­unterricht.
  • Diese Regelung soll für „eine längere Zeit gelten“.
  • Höheres Infektionsgeschehen bedeutet weniger Präsenzunterricht, niedrigeres Infektionsge­schehen dagegen mehr Präsenzunterricht.
  • Es besteht eine Testpflicht! Alle Schülerinnen und Schüler testen sich selbst unter Aufsicht zweimal in der Woche – sonst ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich.

„Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.“

  • Alternativ können Eltern im Rahmen der Bürgertestungen einen negativen Corona-Test vorlegen, der höchstens 48 Stunden alt sein darf.

Die Testpflicht ist geregelt in der Coronabetreuungsverordnung – CoronaBetrVO in der Fassung vom 12.04.2021. Der aktuelle Verordnungstext ist auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales allgemein zugänglich:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung.pdf

Wir alle (Kinder, Lehrkräfte und das Personal der OGS) testen uns also zweimal in der Woche selbst.

Die Testungen in den Klassen finden mit den im Wechselunterricht anwesenden Schülerinnen und Schülern direkt zu Beginn des Unterrichts statt. Aus diesem Grund müssen alle Kinder pünktlich um 7.45 Uhr am Aufstellplatz sein. Schüler, die nicht pünktlich erscheinen, um den Test in der Schule durchzuführen, können an diesem Tag nicht am Unterricht teilnehmen. Sie müssen von der Schule wieder abgeholt werden.

Bei einem positiven Testergebnis werden sofort Maßnahmen eingeleitet:  Die betroffene Person wird unverzüglich unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen isoliert. Ein positives Testergebnis begründet den Verdacht eines Vorfalls im Sinne des § 54 Abs. 4 SchulG; das weitere Vorgehen richtet sich daran aus. Wir informieren Sie umgehend und fordern Sie auf, ihr Kind unverzüglich abzuholen. Es muss dann ein PCR-Test durchgeführt werden (vgl. Interpretation der Selbsttests https://www.schulministerium.nrw/selbsttests).

Gruppe 1 arbeitet in der Woche vom 19. – 23.04.21 am Montag und Mittwoch in der Schule und führt auch an diesen Tagen unter Anleitung der Lehrkraft in der Klasse den Selbsttest durch. Gruppe 2 arbeitet am Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Schule. Die Kinder führen am Dienstag und am Donnerstag unter Anleitung der Lehrkraft in der Klasse den Selbsttest durch.

Am Freitag wird nicht getestet. Die Kinder kommen – wie vor den Osterferien – freitags im 14- tägigen Wechsel zur Schule.

Weiterhin bieten alle Schulen der Primarstufe sowie der weiter­führenden allgemeinbildenden Schulen auf Antrag der Eltern ab dem 19. April 2021 ein Betreuungs­angebot für diejenigen Schü­lerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können.

Wir gehen wieder davon aus, dass die Kinder, die bislang unser Betreuungsangebot wahrgenom­men haben, dieses auch zukünftig in Anspruch nehmen werden. Ein neuer Antrag ist erforderlich!

Das Formular zur Anmeldung finden Sie hier:

Wir danken Ihnen für Ihre tatkräftige Unterstützung.

Viele Grüße

Ihr Team der Ludgerischule